OOPS. Your Flash player is missing or outdated.Click here to update your player so you can see this content.

start startartists artistscatalog catalogon tour on tourshop shopinfos infos
Info: Dein Browser akzeptiert sog. Cookies nicht. Diese sind zum Speichern von Produkten in Deinem Warenkorb notwendig. Bitte schalte Cookies an, so dass Du auch Bestellungen auf dieser Seite ausführen kannst.

Jazz arrow The Flow



The Flow


Preis pro Einheit (Stück): 17.50 EUR (inkl. 20 % MwSt.)


HÖRBEISPIELE HIER



The Flow
Martin Eberle trumpet, flugelhorn
Andi Tausch guitar
Martin Reiter rhodes, wurlitzer
Jojo Lackner acoustic bass guitar
Peter Kronreif drums

CD PAO11070

Recorded, mixed and produced by the flow, January, 2009.
Released 2009 by PAO Records, Austria.

Nicht umsonst hat das junge österreichische Kollektiv den Namen “The Flow” gewählt. Einerseits charakterisiert die englische Übersetzung von “Fluss” eine wichtige Komponente des angestrebten musikalischen Outputs. Und zwar, dass die Arrangements so aufgebaut sind, dass man beim Zuhören quasi in die Musik eintauchen kann, dass der Sound der Band so homogen ist, dass man davon sofort gefesselt wird und dass Themen und Soli fast konturlos ineinander übergehen, fliessen. Andererseits ist “Flow” ein Begriff aus der Psychologie, der das völlige Aufgehen in einer Tätigkeit und das Ausblenden störender Ablenkungen beschreibt - ein Ziel, dass die Band immer vor Augen hat.

Was die vier jungen österreichischen Musiker gemeinsam haben, ist ausserdem, dass sie trotz des Jazzbackgrounds immer einen weiten Horizont behalten haben und auch in vielen anderen stilistischen Bereichen aktiv tätig sind. Auch dieser Umstand fliesst mit in die Eigenkompositionen ein, die jedem einzelnen Bandmitglied genug Freiheiten verleihen, die individuellen Stärken ausleben zu können, ohne jemals die Grundidee des gemeinsamen Sounds zu vernachlässigen.

Ein wichtiges Charakteristikum ist die Arbeitsweise von THE FLOW, die alle Musiker gleichmässig bei der Gestaltung der Musik einbindet. Auch wenn kompositorische Grundgerüste von einem Bandmitglied kommen, sind alle anderen an der Ausarbeitung der Komposition beteiligt und die Musik würde ganz anders klingen, wenn ein Instrument mit einem anderen Musiker besetzt wäre.

Bewusst wird bei THE FLOW auf einen eher elektrischen Sound gesetzt und mit Soundverfremdungen experimentiert. Die Idee einer einheitlichen Ästhetik des Bandsounds wird dadurch verstärkt, dass die Musiker im Bezug auf Puls und Groove an einem Strang ziehen.

“Some of the brightest lights of the rich young jazzscene in Austria have formed a collective, THE FLOW, whose path we follow with great expectations.” (Wolfgang Muthspiel)





 









Powered by VirtueMart

Birnbeitler
Birnbeitler


Solinger
Solinger


Die Freundliche Übernahme
Die Freundliche Übernahme


Soulful Change
Soulful Change


Nostalgia
Nostalgia


Sometimes Forgotten, Sometimes Remembered
Sometimes Forgotten, Sometimes Remembered


As It Is
As It Is


Live At INNtöne Festival 2009
Live At INNtöne Festival 2009


The Flow
The Flow


Flor De Verano
Flor De Verano


Bild